Bedürfnisse

Erfülle deine Bedürfnisse – Sorge für dich

Teil 3: Bedürfniserfüllung, wann du dafür sorgst, dass deine Bedürfnisse erfüllt sind

„Bedürfnisse sind nicht an eine bestimmte Person oder Situation gebunden, sondern allgemein und abstrakt.“

Aber wie ist das mit Hunger? Oder Schlaf?

Wenn ich Hunger habe, dann will ich sofort was essen. Und wenn ich müde bin, will ich doch sofort schlafen.

Du kannst dir Bedürfnisse wie Gefäße vorstellen. Wenn sie völlig leer sind, schreien sie in Form von Gefühlen sehr laut.

Wir sind zum Beispiel schnell wütend, wenn wir großen Hunger haben. Oder außerordentlich empfindlich, wenn wir ein großes Schlafdefizit haben.

 

Schlaf

Und das ist der Punkt! Das Bedürfnis fällt nicht um Punkt 20.00 Uhr in unser Leben, genau wenn uns unsere Kinder beim Einschlafbegleiten brauchen. Viel eher ist es so, dass sich unser Schlaf-Bedürfnis-Gefäß langsam leert.

Wir ignorieren die feinen Anzeichen, welche tagsüber aufscheinen. Den Widerstand, sich zu bewegen. Das Ziehen in der Bauchgegend. Die verspannten Schultern. Die schweren Augenlider.

Wir stillen unser Bedürfnis nach Ruhe nicht, weil wir was Wichtigeres zu tun haben. „Ich habe keine Zeit.“, bedeutet im Grunde: „Es ist mir nicht wichtig.“

Gerade wenn dich dein Kind nachts oft braucht, finde ich es so wichtig, dir tagsüber jede Millisekunde Ruhe (oder Schlaf) zu gönnen!

  • Wie wäre es denn, wenn du dich tagsüber entspannst? (Hier sind die Sekundenentspanner).
  • Kannst du mittags oder nachmittags ein Schläfchen halten? Wenn dein Baby auch schläft. Oder während deine Kleinkinder ein Hörbuch hören. Oder dein Partner eine Runde raus mit ihnen geht.
  • Mach in den Minuten, wo du Zeit für dich hast, bloß nicht den Haushalt! Der läuft nicht davon. Echt. Ich kann es bezeugen!
  • Sei kreativ, wenn sich dein Kind noch nicht alleine beschäftigen kann. Bei uns war Rücken-Auto sehr beliebt. Ich liege auf dem Bauch. Mein Sohn lässt alle seine Autos drüberfahren. Massage-Effekt inklusive. 😊
  • Bitte jemanden dir Zeit zu verschaffen. Kannst du dich mit einer anderen Mama zusammenschließen, um abwechselnd stundenweise die Kinder zu hüten. Oder wechsle dich mit deinem Partner ab. Oder lass Oma ihre geliebten Enkel da.
  • Gönne dir ein Bad. Wenn es sein muss, lass die Kinder dabei im Badezimmer spielen.
  • Such dir einen abgezäunten Spielplatz mit gemütlichen Bänken. Leg dich hin. Und pfeife auf das, was die anderen denken.

 

Sei dir wichtig.

Du hast nur den einen Körper. Du hast die volle Verantwortung über die Erfüllung deiner Bedürfnisse.

Bohre Löcher in den Alltag und sei für dich da.

 

Wann soll ich meine Bedürfnisse erfüllen?

Wann immer du eine Millisekunde Zeit hast!

  • Wenn du ein Morgenmensch bist, könntest du eine halbe Stunde früher aufstehen als die Kinder/das Kind.
  • Wenn du ein Nachtmensch bist, kannst du länger aufbleiben und deine Bedürfniserfüllung leben. Mach, was dir guttut.
  • Nutze Wartezeiten. Wenn du in der Schlange an der Kasse stehst. Oder, wenn du beim Arzt wartest. Mögliche Bedürnfiserfüller bei Wartezeiten:  Mini-Entspannungsübungen. Lesen. Körperwahrnehmung. Bewusst atmen. Musik hören.
  • Der Haushalt ist ein Zeitfresser. Entweder du reduzierst deine Hausarbeit. Oder du genießt die Hausarbeit. Klingt das irre? Hast du schon mal mit Musik und voller Hingebung den Geschirrspüler eingeräumt. Baby, da geht die Post ab. Ich tanze und lass das Geschirr in den Spüler gleiten. Sehr amüsant!
    Und hast du schon mal voller Achtsamkeit aufgeräumt? Es ist wunderschön. 
  • Autofahrten können wunderbar genutzt werden, um Bedürfnisse zu erfüllen. Musik hören. Achtsamkeit. Check-in bei mir. Freude an der Natur, die draußen vorbeihuscht.

 

Zähme deinen Geist und halte ihn in der Gegenwart. Lasse deine Gedanken nicht in die Zukunft „Ich muss noch dies und das machen.“ oder in die Vergangenheit „Ich hätte heute Morgen nicht …“ abwandern.

Die Gegenwart ist die einzige Zeit, in der du handlungsfähig bist. Dein Leben ist im Jetzt.

Du könntest jetzt das Spiel mit deinem Kind in vollen Zügen genießen und deine Bedürfnisse nach Freude, Nähe, Zusammengehörigkeit und Spiel proppenvoll befüllen.

Gegenwärtige Grüße

Andrea

Erfahre mehr über deine innere Stärke!

Teile den Beitrag, wenn er dir gefallen hat!
Kategorie: Bedürfnisse

von

Ich bin eine (meist) glückliche Mama eines Sohnes. Kaffee und Kuchen, die innere Welt der Kinder, sowie THE WORK sind meine Leidenschaften. Mein Herz schlägt für eine gleichwürdige Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Ich mag dabei helfen, dass ihr euch mit eurem kleinen Menschen wieder verbinden könnt!