Bedürfnisse

Erfülle deine Bedürfnisse – Gewohnheiten

Teil 3: Deine persönlichen Liebevolle-Selbstfürsorge-Gewohnheiten

 Stell dir vor,

… dir würde ein Mensch begegnen, der sich zu dir setzt. Er lässt dich die Welt da draußen vergessen und ist voll und ganz bei dir. Jemand, der einfach nur mit all seinen Sinnen da ist, nichts verlangt, nichts macht, sondern wissen will, wie es dir geht.

Jemand, der dich wirklich genau so nimmt, wie du bist. Der aufrichtig interessiert daran ist, was du denkst und was du fühlst. Jemand, der deinen Körper liebevoll wahrnimmt, dir Trost spendet und dir von Herzen Glück, Gesundheit und Geborgenheit wünscht.

Jemand, der dir regelmäßig sagt, wofür er dir dankbar ist. Jemand, der auch dann mit dir verbunden bleibt, wenn es schmerzt und du dich hilflos und ohnmächtig fühlst. Jemand, der dir offen und voller Mitgefühl begegnet. Jemand, der in der Lage ist, Ruhe zu bewahren, auch wenn du heftige Gefühle erlebst.

Stell dir vor dieser Jemand existiert bereits.

Es ist dein innerer liebevoller Erwachsener!

Welche Anteile sind in uns?

Inneres Kind

Wenn sich unser inneres Kind geliebt und umsorgt fühlt, sind wir kreativ, vertrauensvoll, intuitiv, fantasievoll, neugierig, leidenschaftlich, staunend, spontan, lebendig, begeistert, sinnlich usw.

Nur ein flüchtiger Kontakt mit unserem inneren Kind öffnet die Tür zur reinen Lebensfreude.

Doch: Unser inneres Kind ist ganz im Sein”. Die Möglichkeit zum Handeln fehlt ihm gänzlich!

Es kann seine Bedürfnisse also nicht ohne Hilfe stillen!

Dazu braucht es den inneren liebevollen Erwachsenen

Innerer Erwachsener

Wenn der innere Erwachsene die Verantwortung für unsere Gefühle und Bedürfnisse ablehnt, dann fühlt sich das innere Kind ungeliebt, verlassen und alleine.

Wir erleben uns als hilflos und ohnmächtig.

Unser innerer Erwachsene hat also als einziger die Macht zu handeln. Er muss im Sinne unseres inneren Kindes eine Entscheidung treffen! Indem er Möglichkeiten findet unsere Bedürfnisse zu stillen!

Dein liebevoller Erwachsener

Dein innerer Erwachsener hat im Laufe dieses Praxiskurses immer mehr die Verantwortung fürs Stillen deiner Bedürfnisse übernommen. Er wurde immer stärker, und kann nun für dich einstehen. Er hat den Mut aufgebracht in dein Innerstes zu schauen. Um zu erfahren, was du wirklich brauchst.

Dein innerer Erwachsener wird in Zukunft Zeit für dich schaffen. Um deine Bedürfnisse zu erfüllen. Er macht dich außerdem im Alltag auf die Dinge aufmerksam, welche deine Bedürfnisse wie nebenbei stillen.

Dein innerer Erwachsener wird ab jetzt mit dir gehen und weiter deinen Blick auf deine Bedürfnisse und die Bedürfniserfüllung schärfen.

All deine Erkenntnisse aus diesem Kurs sind unumkehrbar.

Durch dein Verstehen 

dein Erleben und

dein Tun

hast du deinen liebevollen Erwachsenen verinnerlicht.

Nun wirst du auch rasch bemerken, wenn dich dein inneres Kind in die Opferrolle drängt. Dann wird sich innerer Erwachsener liebevoll um dein inneres Kind kümmern, sodass du selbstverantwortlich für dich sorgen kannst.

Bedürfniserfüller

Dein inneres Kind und dein innerer Erwachsener arbeiten ab jetzt zusammen.

Dein Dream-Team 🙂

Lass dich von der Bedürfniserfüller-Seite inspirieren und lege dir eine Liste mit Strategien zur Bedürfniserfüllung im Alltag an.

Diese Strategien werden bald zu deinen liebevollen Selbstfürsorge-Gewohnheiten!

Grüße voller liebevoller Gewohnheiten
Andrea

Ich helfe dir, deine zarte Liebe zu dir selbst zu finden!

Teile den Beitrag, wenn er dir gefallen hat!
Kategorie: Bedürfnisse

von

Ich bin eine (meist) glückliche Mama eines Sohnes. Kaffee und Kuchen, die innere Welt der Kinder, sowie THE WORK sind meine Leidenschaften. Mein Herz schlägt für eine gleichwürdige Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Ich mag dabei helfen, dass ihr euch mit eurem kleinen Menschen wieder verbinden könnt!