Alle Artikel in: Allgemein

Hände waschen ist nicht schwer

Händewaschen ist nicht schwer?

Ich bestimme über meinen Körper!   Wasch dir sofort die Hände, sonst … Das Kind zu zwingen, sich die Hände zu waschen, ist für die Beziehung zum Kind nicht besonders förderlich. Außerdem lernt es so, dass andere über seinen Körper bestimmen dürfen. Dies gilt auch für Haare waschen, Baden, usw. Wir kennen alle Menschen, die sich, nach dem sie auf dem Klo waren, NICHT die Hände waschen. Wenn das unser Partner machen würde, würden wir ihn dann ins Bad schleifen und ihn zwingen sich die Hände zu waschen? Sicher nicht. Woher nehmen wir das Recht, dies bei unserem Kind zu tun? Kinder haben anfangs keine Ahnung, wozu dieses Händewaschen gut sein soll (ganz besonders, wenn sie nicht ersichtlich schmutzig sind), erst wenn es für sie Sinn ergibt, dann machen sie es auch. Klar, kann ich daran erinnern „Komm mit, wir gehen Händewaschen.“ Doch dem Kind zu drohen oder es hoch zu heben und ihm gegen seinen Willen die Hände zu waschen, ist so respektlos. Drohungen, Erpressungen und das Kind zu etwas zwingen, ist in jeder …

Wenn du nicht brav bist bringt dir das Christkind nichts

Wenn du nicht brav bist, bringt dir das Christkind nichts!

„Wenn du dein Zimmer nicht aufräumst, bringt dir das Christkind keine Geschenke!“   Was?!? Das Christkind ist in Wirklichkeit ein berechnendes Biest und noch dazu eine raffinierte Erpresserin? Ist das der Weihnachtsgedanke? Ich sehe das Christkind schon vor mir, wie es von Fenster zu Fenster fliegt und mit gehässiger Stimme ruft: „Sei gefälligst so wie deine Eltern dich haben wollen, sonst kannst du deine Geschenke knicken, he he he!   Mal ehrlich, dem Christkind ist es egal, ob im Zimmer Chaos herrscht, oder nicht.

Imago mit Kindern „Familienspiegeln“ (Teil 2)

Im ersten Teil habe ich über den Imago-Dialog mit Kindern berichtet: Der Imago-Dialog mit Kindern Was ist Imago-Spiegeln? Dein Gegenüber spricht, du hörst aufmerksam zu und wiederholst was du gehört hast, ohne deine eigene Meinungen zu ergänzen, ohne Vorurteile zu haben, ohne zu wissen wie es sein sollte. Nichts weglassen, nichts hinzufügen.   Heute darf ich euch ein Interview mit Florian Bösel präsentieren. Er ist Coach und unterstützt Familien beim Familienspiegeln.